Montage

1. Der Eckverbinder wird in die vorgegebene Nut des Aluprofils eingesetzt und rastet in der Bohrung auf der Rückseite der Profile durch einen Druckknopf ein.

 

2. Nun wird der Eckverbinder über einen 5er Imbussteckschlüssel beidseitig festgezogen.

 

3. Beide Eckverbinder halten die Zarge zusammen, ergeben einen 90° Winkel und legen das Zargenfalzmaß fest.

 

4. Die Zarge wird in die Rohbauöffnung gestellt - optimal ist eine Montageluft von 5 mm pro Seite.

 

5. Jetzt wird die Zarge fachmännisch unter Berücksichtigung vom Meterriss und dem Zargenfalzmaß mit Hilfe von druckfestem Unterlegmaterial ausgerichtet. Zu beachten ist, dass die Vorderkante der Zarge bündig mit der fertigen Wand übereinstimmt – jeweils im Massiv- bzw. Trockenbau.

 

6. Die Verschraubung erfolgt jeweils an den 3 x 3 Befestigungspunkten pro Seite mit jeweils passenden Montagematerial für Massiv- bzw. Trockenbau. Zusätzlichen Halt gibt die weitere Befestigungsmöglichkeit hinter den Bändern sowie dem Schließblech.

 

7. Die Bänder und das Schließblech werden mit M5 Gewindeschrauben sicher in die Zarge eingeschraubt und stellen maximalen Halt des Türblatts in der Zarge dar.

 

8. Das Türblatt wird eingehängt.

 

9. Mit den 3-dimensionalen Bändern wird das Türblatt gemäß der umlaufenden 3,5 mm Fuge eingestellt. Das justierbare Schließblech ermöglicht eine zusätzliche Verstellmöglichkeit für das Zusammenspiel von Türblatt mit Zarge.